Aprilwetter

Aprilwetter hat einen ganz besonderen Ruf.  Es ist oft nicht vorhersehbar.  Mit dem Begriff “Aprilwetter” ist gewöhnlich ein rascher Wechsel zwischen Sonne und Regenwetter gemeint. Aber es handelt sich oft auch um Extreme: Oft kehrt im April der Winter zurück, so wie zum Beispiel letztes Jahr (2017) wo es Ende April Frost gab und sogar schneite. In manchen Jahren gibt es im April aber auch schon die erste Hitzewelle. Ich erinnere mich an Jahre, wo man im April bereits in Berlin in den Seen baden gehen konnte

So eine kleine Hitzewelle gab es gerade in Mitteleuropa. Jedoch scheint es so, dass auch das Aprilwetter ein Kandidat für immer größere Wetterextreme wird. In den letzten Tagen fielen zahlreiche Temperaturrekorde. Zum Beispiel war es am 19 April 2018 in Jena sogar 29,7 Grad warm.

Aber warum ist das Wetter im April so außergewöhnlich? Es sind bei der Wetterentwicklung eine Reihe von Faktoren involviert: im April wird es wärmer durch die intensivere Sonneneinstrahlung, aber es gibt einen großen Unterschied zwischen der Landmasse und dem Meer. Der Atlantik ist noch sehr kalt. Darüber hinaus ist es in den nördlichen Regionen sehr kalt. Zur selben Zeit ist es aber in Nordafrika und im südlichen Europa schon warm.

Mountain Warehouse

Zum typischen Aprilwetter kommt es, wenn kalte Luft von Nordatlantik und Nordsee Mitteleuropa erreicht und dabei Feuchtigkeit aufnimt. Über Land nun erwärmt sich die Luft, trifft vielleicht auch auf warme Luft aus dem Süden und steigt auf. Die Feuchtigkeit in der Luft bildet nun bei Abkühlung in den oberen Luftschichten Schauerwolken. Die ganze Luftmasse ist instabil. Da es in der Höhe sehr kalt ist, kommt es zu Graupel, Hagel, Schauern und sogar Schnee.

Der Effekt wird komplettiert, wenn kalte Luft absinkt und größere Bereiche mit klarem Himmel zwischen den Schauerwolken entstehen lässt. Auf diese Weise passiert dann das typische Aprilwetter dann: ein Wechsel aus Schauerwolken und Sonne.

Aprilwetter ist eine normale Wettererscheinung, die eindrucksvoll den Kampf zwischen Winter und Sommer demonstriert. Manche Menschen leiden aber darunter, nicht nur weil man sich schnell noch einmal eine Erkältung holt, sondern weil dieses Wetter auch Kopfschmerzen verursachen kann. Schuld daran können minimale Druckunterschiede und der Temperaturwechsel sein.

Auch für die Landwirtschaft ist das Aprilwetter eine Herausforderung: der späte Wintereinbruch 2017 führte zu Ernteausfällen. Besonders empfindlich sind die Obstbäume, die in dieser Jahreszeit blühen.




Für Fotographen bietet dieses Wetter jedoch gute Möglichkeiten: es ist die beste Zeit im Jahr einen Regenbogen zu erwischen und die dunklen Schauerwolken schaffen imposante und dramatische Szenerien am Mittel, insbesondere am späten Nachmittag und am Morgen.

Die Bilder wurden am und um den Ammersee herum aufgenommen am ersten April 2018. Während einer Schiffsfahrt mit der Ammerseeschiffahrt wechselte das Wetter mehrmals zwischen Sonne und jeder Menge Regen.

Die Wetterdienste kündigen ein Ende der auffälligen Wärmeperiode für das Wochenende, 21. bis 22. April an. Dann wird es voraussichtlich zu Gewittern und möglicherweise Unwettern kommen. Der Regen ist jedoch wegen der gestiegenen Waldbrandgefahr willkommen.

A better way to learn Photoshop, Lightroom, and Photography.

April Weather

April weather has a certain reputation. It is often non-predictable. The German term “Aprilwetter” means usually a rapid change between sunshine and rain. It means a day with a lot of showers and sunshine. But April weather is also about extremes: It happens a lot that winter returns with snow and frost as last year (2017). In some years there is also a first heat wave. I remember years when people in Berlin went swimming in the lakes in April.

Such a little heat wave has happened currently in Middle Europe. However, it seems that this year “April Weather” is a candidate for new extremes: We just heard about many new temperature records in Germany (Jena 29,7 Celsius on Thursday, April 19).

 

But why is April weather so special? There are a couple of factors involved: In April it gets warmer but there is a difference between the landmass and the sea. The sea is still very cold. Furthermore, the Northern regions are still very cold. At the same time, it is already very warm in the South (Southern Europe, North-Africa).

Mountain Warehouse

Typical “April weather” happens when cold air from the Northern Atlantic and the Northern Sea reaches middle Europe and has become more an more humid. Now – over land – the air is getting warm and rises. The condensed water vaporizes and is turned into shower clouds. The whole mass of air is not stable. Since it is still very cold in the upper levels of the atmosphere there is sleet, hail, snow, and rain.

The effect is completed when cold air descends and creates larger areas of clear air between the shower clouds. This way the typical “April Weather” effect is created: a mix of showers and moments of sunshine.

“April Weather” is a normal weather phenomenon, which is a powerful demonstration of the struggle between winter and summer. Some people suffer not only because you could easily get a cold but this weather pattern also triggers headaches.

It can be also a challenge for farmers: for example, the late return of winter in 2017 led to crop failures due to frost. Fruit trees are particularly vulnerable and late frost can seriously damage them.




For photographers this weather pattern is a great opportunity: it is maybe the best time of the year to capture rainbows. Furthermore, the dark shower clouds create impressing and dramatic sceneries in the sky especially in the late afternoon, early evening or in the morning.

The pictures are taken around lake Ammersee in Upper Bavaria on April 1, 2018. During a boat trip, the weather changed between intense sunshine and a lot of rain.

Weather forecasters announced an end of the significant heatwave after the weekend, April 21-22. Then we will most probably see thunderstorms and possibly severe weather. Due to the increased risk of forest fires rain is welcomed.

A better way to learn Photoshop, Lightroom, and Photography.